Geglückte Premiere Golf Sportsvan mit über 1000 Gästen 31. Mai 2014

Dieses Schmuckstück möchten wir Ihnen nicht länger vorenthalten: den neuen Golf Sportsvan Sie, Ihre Familie, Freude und Bekannte sind herzlich eingeladen. Freuen Sie sich auf ein buntes Programm für Groß und Klein auf unserem Familienfest:

• Performance der „Tanzschule 54“ um 13 Uhr
• Malwettbewerb und Kinderschminken
• bunte Cocktails und Kaffespezialitäten und vieles mehr!

Entdecken Sie die Elektromobilität von Volkswagen. Und wenn Sie sich für einen Neu- oder Gebrauchtwagen entscheiden, gibt es ein iPad mini gratis dazu. Profitieren Sie von Aktionsangeboten und lassen Sie sich überraschen. Wir freuen uns auf Sie.

Bilder: >Bitte hier klicken< 

Audi Awards: die Oscars für die besten Händler Deutschlands

• Neue Auszeichnung für herausragende Vertriebsleistungen in fünf Disziplinen
• Autohaus Nauen gewinnt Audi Award in der Kategorie „Kundenbegeisterung“

Berlin, 10. Mai 2014 – Die AUDI AG hat an diesem Wochenende erstmals die Audi Awards an die erfolgreichsten Audi-Händler Deutschlands vergeben. Die teilnehmenden Autohäuser konnten in den Kategorien „Business Cup“, „Kundenbegeisterung“, „Top Service“, „Marketing“ und „Digitales Autohaus“ punkten. Mit durchgängig überdurchschnittlichen Leistungen über das gesamte Jahr hinweg zeichnete die Marke mit den Vier Ringen das Autohaus Nauen (in der Region West) mit dem Audi Award der Kategorie „Kundenbegeisterung“ aus.
„Die gesamte Mannschaft unseres Autohauses ist stolz auf den Audi Award als Auszeichnung für ihren Einsatz“, sagt Anna Nauen, Marketing Autohaus Nauen. „Mit Leidenschaft, Top-Leistungen und innovativen Ideen haben wir unsere Kunden und die AUDI AG überzeugt und werden auch weiterhin auf dem Gas bleiben.“
„Für uns ist der Kunde keine Nummer“, betont Geschäftsführer Hans Nauen. „Wir sind ein Familienunternehmen und wollen dieses Gefühl auch den Kunden vermitteln. Unsere Kunden sollen sich bei uns wohlfühlen und ein Gefühl von Sicherheit und Wärme erfahren.“
Die Preisverleihung mit über 200 geladenen Gästen fand am Samstagabend in Berlin Tempelhof statt. Die künftig jährlich vergebene Auszeichnung fasst die bisherigen Wettbewerbe für die Audi-Vertriebspartner Deutschlands erstmals unter einem Dach zusammen.
Pressestimmen: >Bitte hier klicken<

Spenden statt Schenken, Weihnachten 2013

Die Osterather KiTa hat in diesem Jahr zu Nikolaus ein besonderes Geschenk bekommen. 1000 Euro spendete das Autohaus Nauen an den Kindergarten St. Nikolaus. „Statt Weihnachtskarten und Geschenken für unsere Kunden haben wir uns entschieden, zu spenden“, sagte die Geschäftsführerin Erika Nauen. Die Kinder wurden gestern eingeladen, durften den Baum im Autohaus mit Selbstgebasteltem schmücken und bekamen auch ein kleines Geschenk vom Nikolaus.

Pressestimmen: >Bitte hier klicken< 

Fachvortrag Fuhrparkrecht, 14. November 2013

Die Autofamilie Nauen steht voll hinter dem VW-Gedanken „Think Blue“ und damit der Kombination von Fahrspaß und Umweltbewusstsein. Deshalb wählte sie zur Demonstration den großen Rahmen eines Vortragsabends. In dessen Verlauf stellte das Autohaus neben dem „e-up“ auch den neuen A8 „als Schmankerl“ vor. Das Publikum setzte sich aus insgesamt 45 Vertretern von Unternehmen zusammen, die zum großen Teil in Meerbusch ansässig sind. Sie alle müssen sich im Fuhrpark-Management mit den Bestimmungen des Fuhrparkrechts auseinandersetzen. Dazu klärte Rechtsanwältin Katja Löhr-Müller kompetent über das breite Spektrum der Rechtslage auf und beantwortete alle Fragen aus dem Publikum.

Pressestimmen: >Bitte hier klicken<

Bilder: >Bitte hier klicken<

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2013

Gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren hatte die Unternehmerfamilie Nauen in ihr Autohaus in Osterath zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Anna Nauen, Leitung Marketing des Audi-Betriebs, übernahm in Anwesenheit ihrer Eltern Erika und Hans Nauen die Begrüßung. Meerbuschs Wirtschaftsförderin Heike Reiß hatte sich um die Teilnahme von vier auch in der Landes- und Bundespolitik tätigen Parteienvertreter aus dem Rhein-Kreis bemüht und lobte den Diskussions-Standort Mollsfeld: „Der Büropark ist unser Aushängeschild.“ 52 Interessierte waren anwesend, als Lutz Lienenkämper, MdL und parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, sagte: „Mit uns wird es keine Steuererhöhungen geben. Derartige Überlegungen sind zum jetzigen Zeitpunkt ein völlig falsches Signal. Der Wirtschaftsmotor muss wieder angestoßen werden.“ Bernd Scheelen, kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, setzt dagegen: „Zwei Billionen Euro Schulden müssen getilgt werden. Das geht nicht ohne Erhöhungen.“

Pressestimmen: Bitte hier klicken

Bilder: Bitte hier klicken 

Ehrenamt? Ehrensache!

Das Autohaus Nauen setzt sich für verschiedene soziale Projekte ein, unter anderem für den Verein Rettet die Elefanten Afrikas e.V..

Ein Herz für Dickhäuter

Unbenannt-3

Geschäftsführer Hans Nauen und seine Tochter Anna besuchten im Oktober 2012 ihre Elefanten-Patenkinder in der Waisenstation des David Sheldrick Wildlife Trust, der durch den Verein finanziell unterstützt wird. Seit 2010 unterstützt das Autohaus Nauen den Verein.

Obwohl der Elfenbeinhandel mittlerweile in den meisten Ländern verboten ist, werden Elefanten in Afrika immer wieder massiv und brutal wegen des so genannten weißen Goldes getötet. Zurück bleiben meist nur die traumatisierten Jungtiere, die durch den Tod der Mutter und den Verlust der Herde verhungern. Oder sie werden Beute von Raubtieren, wenn sie nicht rechtzeitig von Wildhütern gefunden und ins Waisenhaus von Daphne Sheldrick gebracht werden. Diejenigen, die noch Glück im Unglück haben, werden dort aufgepäppelt und nach einigen Jahren wieder ausgewildert.

Elefanten sind lebensnotwendig für die Ökosysteme und seine Bewohner. Durch ihr Gewicht versiegeln sie natürliche Senken, die so gerade in trockenen Gebieten länger Wasser speichern können. Auch versorgen die Dickhäuter kleinere Tiere mit Futter, indem sie hochwachsendes Geäst herunterreißen. Sie wandern bis zu 18 Stunden und verteilen so die unverdauten Samen über weite Strecken. Ihr Dung fungiert als natürlicher Dünger.

elefanten2

„Das Abschlachten der Elefanten rottet langfristig nicht nur die Tierwelt, sondern auch die Bewohner Afrikas aus. Die afrikanischen Regierungen sind der Situation längst nicht mehr Herr und nicht in der Lage, noch irgendetwas zu bewirken“, so Hans Nauen. Das Schicksal der Elefanten sowie der afrikanischen Bevölkerung liege zu großen Teilen in den Händen der internationalen Gemeinschaft.

Hans-Helmut Röhring, Gründer des Vereins Rettet die Elefanten Afrikas, sagte einst: „Bekanntlich hat es noch nirgendwo und niemandem geholfen, ein Übel am Biertisch zu beklagen. Wer etwas ändern will, der muss etwas tun – informiert, überlegt und zielgerichtet.“

Die erklärten Ziele des Vereins Rettet die Elefanten Afrikas in Kerpen sind: Durch Spendengelder Elefanten-Schutzprojekte und Anti-Wilderer-Aktionen in Ost- und Zentralafrika zu finanzieren, mit intensiver Aufklärungsarbeit über den Afrikanischen Elefanten und seine existenzielle Bedrohung zu informieren und die Forderung nach einem weltweiten und dauerhaften Elfenbein-Boykott mit allem Nachdruck zu unterstützen.

Dem Verein geht es aber nicht nur allein um die Elefanten im Speziellen, sondern um Kenia im Allgemeinen, seine Menschen, seine Natur und die letzten unberührten Gebiete. So wird die Wasserversorgung in der Region ökologisch nachhaltig sichergestellt und es werden Wildlife Clubs gegründet, damit Kinder lernen, wie wichtig ihre Natur ist. „Sollte es gelingen, die Menschen davon zu überzeugen, die Natur zu schützen, würde es künftig weniger Probleme geben“, so Anna Nauen. Durch Erhaltungs- und Schutzmaßnahmen, aber auch durch Ausbildung, soll ein Kenia geschaffen werden, in dem Mensch und Tier in Einklang mit der Natur leben können.

Mehr Informationen zum Verein „Rettet die Elefanten“: >Bitte hier klicken<
Mehr Informationen zu „David Sheldrick Wildlife Trust“: >Bitte hier klicken<